Discussion:
FLI als ISDN Faxserver
(zu alt für eine Antwort)
Kay Martinen
2019-09-26 08:15:06 UTC
Permalink
Hallo

ich will versuchen einen FLI als reinen Fax-Server ein zu richten. Auf
dem Futro S200 lief der FLI schon früher mit zwei Netzwerkkarten
(Interne und eine im Slot) und da hab ich jetzt eine Passive AVM PCI
drin. Der hat außerdem eine 1 GB CF Karte und für die Faxe dachte ich an
einen kleinen USB-Stick als Speicher.

Beim Zusammen sammeln gestern fiel mir auf das in der opt-datenbank für
das Faxrcv ein link zu einem Screenshot der WebGUI ist - der nicht
funktioniert. Nur ein Hinweis.

Die sache ist aber die das ich keine ISDN-Circuits brauche und der FLI
auch nicht raus wählen soll da das hier per DSL-Hybrid läuft. Daran
hängt auch der ISDN-Adapter an dem die AVM Karte angeschlossen werden
soll. Ich hab die CF schon vorbereitet aber noch nicht gestartet denn
mir sind noch ein paar sachen unklar.

M.E. gab es doch eine Spezielle Boottype Option für CF und DOMs oder?
Ich fand die nicht wieder. Oder reicht Boottype HD für eine Direkt
ansprechbare CF im Internen Slot aus?

Die Fritz PCI habe ich als Typ 27 eingetragen aber die gibt es offenbar
unter mehreren Typen. Mir ist nicht klar ob und für welche genau ich da
NICHT den Standard-kernel nehmen müsste oder den Alternativen - oder gar
die zusatz firmware. Bei letzterer ist jedenfalls keine aufgelistet...

Ich dachte ohne Circuits gibt es beim Build meckermeldungen aber da
kamen keine. Oder liegt das an der gewählten Option HD-Preinstall?

Wie ist das bei letzterer noch genau? Damit ist doch schon alles
grundlegende Drauf, brauche ich da noch den HD-Install teil aus dem HD
Paket und muß das im Betrieb auch noch starten - und rebooten u.s.w.?

Ich möchte außerdem den imond und telmond nutzen um Faxe zu sehen und
Anrufer Infos auf dem Desktop zu bekommen. Unter Windows also mit dem
imonc. Reicht da ein Dialmode Manual in der Konfig aus? Ohne Circuits
denke ich, ja. Da der internet-teil nutzlos ist könnte ich die Firewall
regeln auch ausmisten oder? Also Masquerading u.s.w. aber bringt das
evtl. mehr freies RAM oder weniger Potential für Störung/Probleme?

Faxe versenden brauche ich wohl meist nicht, dafür hab ich ein echtes
Gerät. Es wäre natürlich schön wenn man unter Windows/Linux einen
Fax-Drucker einrichten könnte. Aber das klappt mit dem FLI vermutlich
nicht. Und einen Eisfair auf dem Gerät zu installieren habe ich schon
mehrfach erfolglos versucht darum will ich das jetzt mit dem FLI versuchen.

Bevor einer Fragt, nein. Eine Fritte habe ich nicht und will ich auch
nicht. Das ist ein Speedport Hybrid und der ist offenbar Alternativlos.

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Frank Stroeter
2019-09-26 09:22:46 UTC
Permalink
Post by Kay Martinen
Hallo
Hallo Kay,
mal auf die Schnelle...
Post by Kay Martinen
ich will versuchen einen FLI als reinen Fax-Server ein zu richten. Auf
dem Futro S200 lief der FLI schon früher mit zwei Netzwerkkarten
(Interne und eine im Slot) und da hab ich jetzt eine Passive AVM PCI
drin. Der hat außerdem eine 1 GB CF Karte und für die Faxe dachte ich an
einen kleinen USB-Stick als Speicher.
Das klingt gut und klappt auch. Ob der Futro genug Leistung hat hängt
von Deinem Fax-Aufkommen ab.
Post by Kay Martinen
Die sache ist aber die das ich keine ISDN-Circuits brauche und der FLI
auch nicht raus wählen soll da das hier per DSL-Hybrid läuft. Daran
hängt auch der ISDN-Adapter an dem die AVM Karte angeschlossen werden
soll. Ich hab die CF schon vorbereitet aber noch nicht gestartet denn
mir sind noch ein paar sachen unklar.
Die Circuits kannst Du ignorieren.
Post by Kay Martinen
M.E. gab es doch eine Spezielle Boottype Option für CF und DOMs oder?
Ich fand die nicht wieder. Oder reicht Boottype HD für eine Direkt
ansprechbare CF im Internen Slot aus?
Boottype HD reicht.
Post by Kay Martinen
Die Fritz PCI habe ich als Typ 27 eingetragen aber die gibt es offenbar
unter mehreren Typen. Mir ist nicht klar ob und für welche genau ich da
NICHT den Standard-kernel nehmen müsste oder den Alternativen - oder gar
die zusatz firmware. Bei letzterer ist jedenfalls keine aufgelistet...
Fritz pci ist Typ 105. Du brauchst den nonfree Kernel und das
Firmware Paket.
Post by Kay Martinen
Ich möchte außerdem den imond und telmond nutzen um Faxe zu sehen und
Anrufer Infos auf dem Desktop zu bekommen. Unter Windows also mit dem
imonc. Reicht da ein Dialmode Manual in der Konfig aus? Ohne Circuits
denke ich, ja. Da der internet-teil nutzlos ist könnte ich die Firewall
regeln auch ausmisten oder? Also Masquerading u.s.w. aber bringt das
evtl. mehr freies RAM oder weniger Potential für Störung/Probleme?
Imond funktioniert
Post by Kay Martinen
Faxe versenden brauche ich wohl meist nicht, dafür hab ich ein echtes
Gerät. Es wäre natürlich schön wenn man unter Windows/Linux einen
Fax-Drucker einrichten könnte. Aber das klappt mit dem FLI vermutlich
nicht. Und einen Eisfair auf dem Gerät zu installieren habe ich schon
mehrfach erfolglos versucht darum will ich das jetzt mit dem FLI versuchen.
Zum Versenden brauchst Du das mtgcapri Paket
Post by Kay Martinen
Bevor einer Fragt, nein. Eine Fritte habe ich nicht und will ich auch
nicht. Das ist ein Speedport Hybrid und der ist offenbar Alternativlos.
Keine Fritte kann ich verstehen ;-)
Post by Kay Martinen
Kay
Frank
Kay Martinen
2019-09-27 22:09:41 UTC
Permalink
Hallo Frank.

Mal eine Rückmeldung zu dem Projekt FLI Fax-Server
Post by Frank Stroeter
Post by Kay Martinen
ich will versuchen einen FLI als reinen Fax-Server ein zu richten. Auf
dem Futro S200 lief der FLI schon früher mit zwei Netzwerkkarten
(Interne und eine im Slot) und da hab ich jetzt eine Passive AVM PCI
drin. Der hat außerdem eine 1 GB CF Karte und für die Faxe dachte ich an
einen kleinen USB-Stick als Speicher.
Da die 1 GB Karte offensichtlich Schnarchlangsam funktioniert ist da
jetzt eine 32 MB Karte drin. Mit der lief er schon als Router gut.

Jetzt muß ich wohl noch den USB-Support rein klöppeln und einen Stick
unter einem festen Namen/UUID/Mountpoint ein binden damit ich den als
/data /log und/oder ähnliches nutzen kann. Hinweise wie ich das hin
kriege sind gerne willkommen. Auch hinsichtlich der 'auto' einträge bei
dem ein oder anderen logdir Parameter.

Mir ist noch nicht klar wie da zwischen /data und /persistent auf der CF
unterschieden wird.
Post by Frank Stroeter
Das klingt gut und klappt auch. Ob der Futro genug Leistung hat hängt
von Deinem Fax-Aufkommen ab.
Naja, der hat eine 800 MHz Transmeta 5800 CPU und konnte 2 MB
Internet-traffic locker zwischen zwei karten routen. Da wird der mit 9k6
bis 64k Faxdaten auch keine Leistungsprobleme haben, denke ich.

Und, der soll Hauptsächlich die dämlichen unseriösen Werbefaxe abgreifen
die hier gern mal nächtens aufschlagen (autohandel bliblablub...) und
dabei zugleich Anruf-Monitor sein. Ggf. auch noch Remote-Capi für Linux
und Windows (heißt wohl rcapid + mtgcapri) zum Gelegentlichen
Faxversand. Evtl. Füge ich noch vbox hinzu und mache ihn zum AB.
Post by Frank Stroeter
Post by Kay Martinen
Die sache ist aber die das ich keine ISDN-Circuits brauche und der FLI
auch nicht raus wählen soll da das hier per DSL-Hybrid läuft. Daran
Die Circuits kannst Du ignorieren.
Scheint doch nicht SO einfach zu sein. Wenn der; oder imonc; startet
bekomme ich zwei Meckermeldungen das es keinen Offline-Circuit mehr gäbe
(was ist/war denn das bitte?) und das kein Default-circuit da ist, also
nix defaultroute, LCR-blabla irgendwas das ich vergaß.

Evtl. hat sich das aber jetzt gegeben da ich den ersten Beispiel (MSN)
circuit ohne nr. u.s.w. aktivierte. Muß ich beim nächsten update/reboot
mal drauf achten.
Post by Frank Stroeter
Boottype HD reicht.
Schon gemerkt. Ob hdsleep o.a. noch gut wären? Nicht wegen Stromsparen
sondern um die CF zu schonen. Weiß grad nicht wie das da läuft mit trim,
wearleveling o.a. Ist doch auch Flash-speicher...
Post by Frank Stroeter
Fritz pci ist Typ 105. Du brauchst den nonfree Kernel und das
Firmware Paket.
Ja, hab ich gemerkt. Mit Typ 27 lief es nicht. Mit Typ 105, dem
Firmware-paket, dem nonfree kernel - und dem nachtragen eines "-nonfree'
bei KERNEL_VERSION in der Base klappte es dann.
Post by Frank Stroeter
Post by Kay Martinen
Ich möchte außerdem den imond und telmond nutzen um Faxe zu sehen und
Anrufer Infos auf dem Desktop zu bekommen. Unter Windows also mit dem
imonc.
Hier hat es etwas gedauert bis ich nachlesenderweise raus fand das imonc
die entsprechenden Reiter nur zeigt wenn z.b. telmond_log auch aktiv
ist. Ebenso für Syslog und fax. Das könnte man evtl. deutlicher als
hinweis in der Doku schreiben. Bei den Entsprechenden Optionen UND bei
imonc. Es steht IMHO nur bei der Imonc-Beschreibung - weit unten.
Post by Frank Stroeter
Imond funktioniert
Ja sehe ich. Was mir neu war: Mit ISDN_TYP 0 als Dummy für
Netzwerk-router. Da wäre ich so nicht drauf gekommen wenn ich nicht eh
wg. ISDN dort am Lesen war.
Post by Frank Stroeter
Post by Kay Martinen
nicht. Und einen Eisfair auf dem Gerät zu installieren habe ich schon
mehrfach erfolglos versucht darum will ich das jetzt mit dem FLI versuchen.
Ich denke jetzt die früheren Versuche einen Eisfair dort drauf zu
bringen lagen an der Falschen Einrichtung der Karte. Doch selbst jetzt
wäre das Sinnlos. Die 32MB Karte wäre zu klein und die vorhandene 1 GB
Karte knapp aber zu lahm.

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Loading...